Heide Schinowsky

Windenergie
Braunkohle
Aus dem Parlament
Braune Spree

Offenlegung der Nebeneinkünfte

Die Fraktion beschloss 2015 die Offenlegung sämtlicher Nebeneinkünfte der Abgeordneten über die geltende Rechtslage in § 30 Abs. 1 des Gesetzes über die Rechtsverhältnisse der Mitglieder des Landtags Brandenburg hinaus (siehe hier).

Meine Nebeneinkünfte aus:

  1. gegenwärtig ausgeübtem Beruf:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zum Arbeitgeber: keine
  2. früher ausgeübtem Beruf:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zum Arbeitgeber: keine
  3. jeder entgeltlichen Tätigkeit, soweit sie nicht im Rahmen des ausgeübten Berufs liegt:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zum Auftraggeber/Vertragspartner: keine
  4. vergütete oder ehrenamtliche Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, sonstigen Organs oder Beirats einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zur juristischen Person: keine
  5. vergütete oder ehrenamtliche Tätigkeiten als Mitglied einer Körperschaft, Stiftung oder Anstalt des öffentlichen Rechts, einschließlich Mandate der Gebietskörperschaften:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zur juristischen Person: keine
  6. vergütete oder ehrenamtliche Funktionen in Berufsverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, sonstigen Interessenverbänden oder ähnlichen Organisationen mit Bedeutung auf Landes- oder Bundesebene:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zur Organisation: keine
  7. gegenwärtig ausgeübten Tätigkeiten und Funktionen, insbesondere Einnahmen aus Beratung, Vertretung fremder Interessen, Erstattung von Gutachten, publizistischer Tätigkeit und Vortragstätigkeit, soweit nicht unter Punkt 1 und 2 erfasst:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Bemerkung: keine
    Angaben zur juristischen Person: keine
  8. Sonstige Einkünfte, die vorstehend nicht erfasst sind:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zum Auftraggeber/Vertragspartner: keine
  9. Zuwendungen, die ich für meine politische Tätigkeit als Landtagsabgeordneter erhalten habe:
    Art der Nebentätigkeit: keine
    Nebeneinkünfte in €: keine
    Angaben zum Zuwendungsgeber: keine

Pressemitteilungen gruene.de

17. November 2019

Die Zukunft änderst du hier. Alle Informationen zu Programm, Personen und Möglichkeiten, bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aktiv zu werden.
  • Ein schwieriges Ergebnis in Thüringen
    Wir bedanken uns bei unseren Wählerinnen und Wählern und allen GRÜNEN, die in Thüringen mit viel Leidenschaft bis zum Ende gekämpft haben. Mit unserem Ergebnis sind wir nicht zufrieden. Wir haben es bei dieser Wahl nicht geschafft, in die Breite der Gesellschaft vorzudringen. Daran werden wir weiterhin in Stadt und Land arbeiten.
  • Maßnahmen für ein klimaneutrales Land
    Der Bundesregierung fehlt der Mut, endlich echten Klimaschutz durchzusetzen. Doch wir müssen jetzt handeln, um die Pariser Klimaziele noch zu erreichen. Mit unserem Maßnahmenpaket kann die Klimaschutz-Wende gelingen. Von Klimaschutzgesetz über CO2-Preis bis zum Kohleausstieg – das ist der grüne Klimaschutzplan.
  • Wie radikal muss Politik sein?
    Ulf Poschardt, Chefredakteur der Welt-Gruppe, und Ulrich Schulte, Leiter des taz-Parlamentsbüros, im Gespräch über die Grenzen des Kapitalismus, Verbote in der Politik und die Kraft der Straße.
  • Bundesregierung scheitert beim Klimaschutz
    Das von der Bundesregierung verabschiedete Klimaschutzpaket reicht nicht, um die Pariser Klimaziele zu erreichen. Anstatt entschlossen die Menschheitsaufgabe Klimaschutz anzupacken, schiebt sie die Verantwortung auf die nächste Regierung. Dabei brauchen wir jetzt ein verbindliches Klimaschutzgesetz, einen CO2-Preis, der klimapolitisch wirksam und sozial gerecht ist sowie ein Kohleausstiegsgesetz.
  • In die Zukunft investieren
    Zur Schuldenbremse gehört ein Investitionsmotor. Angesichts von Niedrigzinsen, abflauender Konjunktur, Klimakrise und Investitionsstau braucht es eine Investitionsoffensive für Deutschlands Zukunft. Mit unserem Vorschlag sinkt die Verschuldung in Deutschland weiter, wir schaffen aber den nötigen Spielraum für Investitionen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen